Stoffwindeln selber nähen ist gar nicht so schwer. Es kommt natürlich etwas darauf an wie gut deine Nähkenntnisse sind und vor allem: woran wagst du dich am Anfang?

Möchtest Du gleich eine Komplettwindel nähen (eine saugende Windel mit einer fest vernähten Überhose) oder nur eine sogenannte Höschenwindel (nur die saugende Windel) oder startest du ganz vorsichtig mit zusätzlichen Saugeinlagen?

Und warum überhaupt Stoffwindeln oder Saugeinlagen selber anfertigen? Die gibt es doch auch fertig zu kaufen. Das Selbernähen hat eben (wie oft beim Selbermachen) einige unschlagbare Vorteile und darum soll es in diesem Blobgeitrag gehen:


Weiter lesen...

Das Angebot an Stoffen um Stoffwindeln oder Stoffbinden selber zu nähen wird ja immer größer, auch in unserem Shop haben wir viele wirklich gut saugende Stoffe. Und immer wieder erreichen mich Anfragen wie: “Welcher Stoff eignet sich am Besten für eine Windel?” (oder Stoffbinde oder Trainerwindel, etc.)

Ich bin der Meinung, dass das nicht mit einem Wort zu beantworten ist. Eher mit einigen Gegenfragen. Denn wenn die beantwortet sind, dann kann ich sagen: “Ok, Stoff 1 oder Stoff 2 oder bitte beide mal ausprobieren”.

Darum möchte ich hier eine kurze Auflistung geben, nach welchen Kriterien sich die Stoffwahl richten kann:


Weiter lesen...

“Stoffwindeln können über viele Jahre hinweg verwendet werden”. Dieser Satz ist erstmal richtig - aber oft passieren hier auch Enttäuschungen. Denn abhängig von Windelart, Handhabung und Nutzungshäufigkeit kann die Windel für ein oder mehrere Kinder problemlos oder aber nur eingeschränkt genutzt werden.

Aber was beeinflußt die Haltbarkeit von Stoffwindeln?


Weiter lesen...

Ein Raumspray für die Raumbeduftung lässt sich ganz leicht selber machen und ist auch ein schönes Geschenk. Je nach gewählten ätherischen Düften kann so ein Duftspray lieblich blumig riechen oder erfrischend und konzentrationsanregend oder beruhigend oder befreiend…. Das kommt immer auf die einzelnen gewählten Öle an.

Wer aber schon eine fertige Lieblingsduftmischung hat


Weiter lesen...

Roter Babypopo - oh Schreck!

Das kennen wir Eltern alle: irgendwann ist der Babypopo trotz bester Pflege dann doch mal rot. Dazu bekomme ich auch über unseren Shop immer wieder Anfragen: Was kann ich tun bei geröteter Babyhaut? Wie handhabe ich das mit den Stoffwindeln? Und warum passiert das überhaupt?

Ich stelle hier mal zusammen, welche Erfahrungen nicht nur ich, sondern auch viele Stoffwindelberaterinnen zu diesem Thema schon gemacht haben und welche Möglichkeiten es gibt diese Rötungen nicht nur zu verhindern sondern auch zu behandeln.


Weiter lesen...

Es wird wieder kälter und wie viele andere auch kann ich mit kalten Füssen nicht einschlafen. Also benötige ich - gerade im Winter - oft ein Wärmekissen oder aber eine Wärmflasche. Das Wärmekissen kommt nicht mehr in Frage - die Mikrowelle ist seit kurzem kaputt. Und da wir sonst sehr gut ohne dieses Gerät leben können, bleibt nur noch die Wärmflasche übrig. Leider, leider hatte die aber bisher gar keinen Bezug. Und so ein Gummigedöns ist nicht wirklich kuschelig.

Daher habe ich mich mal wieder im Internet umgesehen und bin auf ein paar Ideen gekommen selber einen Bezug zu gestalten.


Weiter lesen...

Bei Erkältungen können eine ganze Reihe von ätherischen Ölen lindernd und verbessernd wirken. Doch nicht jeder verträgt jedes Öl und nicht jede Dosierung.
Ganz besonders zu beachten ist dies bei Kindern:

Viele Öle die Erwachsenen während einer Erkältung gut tun – wie Menthol, Kampfer, Minze – sind für Kinder absolut ein No-Go! Und die Dosierung unterscheidet sich erheblich, denn diese muss auf das Alter angepasst werden. Ein Hustenbalsam für ein Baby enthält weniger und eventuell auch andere Öle als für ein Schulkind und bei dem ist auch die Dosierung geringer als bei einem Erwachsenen.

Heute möchte ich mal kurz die ätherischen Öle vorstellen, die für Kinder bei einer Erkältung geeignet sind:


Weiter lesen...

Pflanzendrinks (auch Nuss- oder Hafermilch genannt) werden immer beliebter.
Viele Leute möchten oder können keine tierische Milch (mehr) trinken bzw. versuchen den Milchkonsum zu verringern. Sei es aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen. Und manchen Menschen schmeckt Kuhmilch auch einfach nicht.

Die Auswahl an pflanzlichen Alternativen ist mittlerweile riesig groß geworden. Es gibt Milchalternativen aus Mandeln, Haselnüssen, Buchweizen, Cashewnüssen, Hafer, Dinkel, Reis, Soja, Hanf, …. Oder gemischt. Bisher sind die meisten Drinks im Tetrapack erhältlich, ganz langsam gibt es wohl auch Anbieter die Glasflaschen anbieten. Ob die im Pfandsystem sind, weiß ich aber gar nicht. Auf jeden Fall leider wieder ein Haufen Müll der entsteht - vor allem wenn man bedenkt, dass der größte Teil des Inhalts aus - Wasser besteht.

Aber die Pflanzenmilch (so nenne ich sie jetzt unkorrekterweise) lässt sich oft ziemlich gut selber herstellen. Und ist dann auch oft günstiger als schon fertig hergestellt.


Weiter lesen...